Startseite

Liebe  Eltern,

die Schule bietet Ihnen in den Pfingstferien in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr an. Die Betreuung findet für die Schülerinnen und Schüler der 1. – 6. Jahrgangsstufe, wenn die Eltern einen entsprechenden Anspruch darauf haben, in Monheim statt. Das angefügte Formular erläutert Ihnen die Einzelheiten.

Sollten Sie diese Betreuung in Anspruch nehmen wollen, bitte bis spätestens 25.5.2020 das ausgefüllte Formular( hier  anklicken: Notbetreuung Pfingsten Ferien ), ausfüllen und an die E-Mail-Adresse verwaltung@schule-monheim.de senden oder per Post an die Schuladresse senden.

Für eine Betreuung nach den Pfingstferien erfolgt  nächste Woche eine Abfrage, wenn alle Eltern die Gruppeneinteilung (Schulpräsenz/Lernen daheim) erhalten haben.

Wenn Sie noch Fragen haben, bitte melden Sie sich.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Simon, Rektorin  (20.05.20)

 

Liebe Eltern ,

ich habe für Sie Informationen zur Durchführung schulischer Ganztagsangebote ab dem 11. Mai 2020/inkl. eigene Hinweise für Buchdorfs Eltern:

Im Zuge der schrittweisen Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts können in den jeweiligen Jahrgangsstufen auch die Angebote der OGT – zumindest in angepasster Form – durchgeführt werden.

  • berechtigt zur Teilnahme sind die Schülerinnen und Schüler, diebereits zu Beginn des Schuljahres für die OGT angemeldet worden sind und gleichzeitig eine Jahrgangsstufe besuchen, die wieder im Präsenzunterricht beschult werden.
  • gibt es beispielsweise einen 14-tägigen Wechsel der Gruppen (1Woche Präsenzunterricht/1 Woche Lernen zuhause) gilt der Anspruch in der Woche, in der Präsenzunterricht stattfindet
  • die üblicherweise verpflichtende Teilnahme am Angebot der OGT ist aufgrund der besonderen Situation bis zum Ende des Schuljahres freiwillig
  • sofern die Personalressourcen der Schule und des Kooperationspartners nicht ausreichen, kann das zeitliche Angebot derMittagsbetreuung sowie der OGT eingeschränkt werden.  Es kann dann auch zu einer Einschränkung des Personenkreises kommen.  Nach jetziger Situation und Planung kann die Schule bis zu den Pfingstferien uneingeschränkt das Angebot aufrechterhalten. Bei Veränderungen werden Sie informiert.
  • auf eine Mittagsverpflegung wird momentan verzichtet. Auch hier werden Sie über Veränderungen informiert.

Die Regelungen zur Teilnahme an der Notbetreuung bleiben davon unberührt.

Für Buchdorf gilt folgende Vorgensweise:

Notbetreuung für Schüler mit “ Lernen daheim“ findet in Monheim am Vormittag statt. Wird ein Transport mit dem Schulbus gewünscht, bitte gesondert nachfragen. Schüler die vormittags in der Schule in Buchdorf unterrichtet werden, gehen von dort aus in den Hort, wenn deren Eltern seit Schuljahresanfang den Hort gebucht haben oder in die Gruppe „Notbetreuung“ gehören. Bitte hier mit Frau Czesch Kontakt aufnehmen.

Bitte melden Sie sich bei der Schule oder OGT, wenn Sie Bedarf an Betreuung haben und geben Sie uns dabei den zeitlichen Umfang an. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Simon   (11./12.05.2020)

 

Liebe Eltern,

die ersten Neuigkeiten bezüglich der nächsten Woche in der Schule erreichten uns. Es ist geplant, dass alle Viertklasskinder jeden Tag in verkürzter Stundenanzahl unterrichtet werden, zumindest bis zu den Pfingstferien.

Somit erhalten alle Viertklasskinder in der Schule am Montag, den 11.04.20 ihr Übertrittszeugnis.

Die Schüler der 8. Klasse haben nicht jeden Tag Unterricht, hier wird gruppenweise abgewechselt.

Sobald genaue Planungen für die Schüler fsetstehen, werden Sie über die Klassenleitungen informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Simon, Rektorin  (06.05.20)

 

 

Liebe Eltern,

heute am 05.05.20 wurden weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Paräsenzunterrichts an den Schulen in Bayern bekannt gemacht. Die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens bestimmt dabei jedoch die mögliche Durchführung oder auch kurzfristige Änderung. Da der Gesundheitsschutz an oberster Stelle steht, wurde unseren Schülern bis Pfingsten  eine gelockerte Präsenspflicht ermöglicht. Wenn Sie diese für Ihr Kind in Anspruch nehmen wollen, melden Sie sich bitte bei der Schulleitung.

In der heutigen Sitzung wurde, umgesetzt auf die Grundschule Monheim mit Außenstelle Buchdorf und die Mittelschule Monheim, folgender Zeitplan beschlossen:

11. Mai die 8. Klasse und die 4. Klassen beginnen wieder mit dem Präsenzunterricht in der Schule.

18. Mai: die 1. Klassen und die 5. Klassen beginnen wieder mit dem Präsenzunterricht in der Schule.

Nach den Pfingstferien sollen auch die anderen Jahrgangsstufen wieder mit Präsenzunterricht in der Schule starten.

Für die Jahrgangsstufen, die jeweils noch nicht in den Präsenzunterricht zurückgekehrt sind, sowie für Teilgruppen, die aufgrund eines rollierenden Systems jeweils nicht im Präsenzunterricht beschult werden, wird das „Lernen zuhause“ fortgesetzt.

Eine Rückkehr zum „Normalbetrieb“, wie wir ihn aus der Zeit vor Corona gewohnt sind, wird bis auf Weiteres nicht möglich sein. Detailliertere Angaben zur Umsetzung der geplanten Schritte sind uns noch nicht bekannt. Sobald wir diese Informationen haben und entsprechende Pläne (Schulbeginn, Schulende, Teilungen/ Raumänderungen, gestaffelter Unterrichtsbetrieb, tage- oder wochenweiser Wechsel, Buspläne etc….) für die betroffenen Klassen machen können, werden wir Sie zeitnah verständigen. 

Das Übertrittszeugnis werden alle Schüler am Montag, den 11.05.20 erhalten. Bitte erkundigen Sie sich auf der Homepage der jeweiligen Schulen oder per Anruf bei diesen Schulen welche Modalitäten, Zeitpunkte der Anmeldungen dort vorgegeben sind.

Die Notfallbetreuung wird wie bisher weitergeführt.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Simon, Rektorin   (05.05.2020)

 

Liebe Eltern,

heute erreichte uns ein Schreiben zur Ausweitung der Notfallbetreuung. Hierbei wurden in unserem Bereich die Alleinerziehenden und die Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse zusätzlich aufgenommen ( siehe untenstehende Ausführungen).

Die jetzigen Schülerzahlen ermöglichen personell eine Betreuung in Monheim, auch für die Buchdorfer Grundschüler. Sollte sich für einen längeren Zeitraum eine Änderung ergeben, werden sie auf der Homepage dies nachlesen können.

Der Zeitraum der Betreuung geht von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Wenn Sie Bedarf haben, bitte melden Sie sich per Mail: verwaltung@schule-monheim.de

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Simon, Rektorin    (24.04.20)

 

Erweiterung der Notfallbetreuung

In Abweichung zu den bisherigen Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notfallbetreuung an der Schule und an der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) gilt ab 27. April 2020 :

Das Betreuungsangebot darf bereits in Anspruch genommen werden, soweit und solange ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig oder als Schülerin  oder Schüler am Unterricht der Abschlussklassen ab 27. April 2020 teilnimmt oder eine  Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender erwerbstätig ist.

Erforderlich bleibt aber weiterhin, 

dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und dass das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann, keine Krankheits-symptome aufweist, nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist, und  keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Eine aktualisierte Erklärung zur Teilnahme an der Notfallbetreuung wird zeitnah auf der Homepage des Staatsministeriums zur Verfügung gestellt.

 

Liebe Eltern,

untenstehendes Schreiben der KJF Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Donauries hat mich am 09.04.20 erreicht. Damit verbunden war die Bitte, dieses an Sie weiterzuleiten. Da nicht alle Eltern per Mail erreichbar sind, auch hier der Elternbrief:

Brief am Eltern.pdf KJF

 

Barbara Simon, Rektorin    (10.04.2020)

 

Wichtiger Hinweis für unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse:

Der Bayerische Rundfunk hat in Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus Lernvideos produziert. Sie eignen sich hervorragend für eine selbstständige und qualitativ hochwertige Vorbereitung auf die besondere Leistungsfeststellung zum qualifizerenden Abschluss der Mittelschule.

https://www.br.de/alphalernen/faecher/mathe/index.html

(Auch für andere Fächer und Jahrgangsstufen werden hier Lernvideos gezeigt)

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Simon, Rektorin      (03.04.2020)

 

_________________________________________

Die Grundschule Monheim mit Außenstelle Buchdorf ist mit dem Schuljahr 2018/19 Inklusionsschule

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben seit der Umsetzung der Behindertenrechtskonvention grundsätzlich einen gleichberechtigten Zugang zu allgemei-nen Schulen.

Wir haben schon in den letzten Jahren auf die zunehmende Unterschiedlichkeit und Individualität unserer Schüler reagiert und in zunehmender Anzahl – 2016/17 eine, 2017/18 drei – Kooperationsklassen auch in der Grundschule gebildet. Kooperationsklassen bekommen durch eine zusätzliche Lehrkraft, die das Förderzentrum in Kaisheim stellt, ca. 2-3 Stunden in der Woche Unterstützung.

Das Gesamtkollegium, der Elternbeirat und der Sachaufwandsträger haben sich auf Grund der zunehmenden Bedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler, noch zielgerichteter ent-sprechend ihrer Unterschiedlichkeit und Individualität gefördert und gefordert zu werden, dazu entschlossen, sich als Inklusionsschule zu bewerben. In einer Schule mit dem Profil „Inklusion“ gestalten Lehrkräfte der allgemeinen Schule und Lehrkräfte für Sonderpädagogik (MSD) gemeinsam mit weiteren Fachkräften eigenverantwortlich das gemeinsame Lernen. Für diese Arbeit erhält die Inklusionsschule im Regelfall 10 Lehrerstunden und 13 Stunden Unterstützung durch das Förderzentrum. Es freut uns, dass wir mit dieser Ernennung „Inklusionsschule“ unsere erfolgreiche inklusive Arbeit intensivieren können. Dies ermöglicht uns verbesserte Bedingungen für alle Schüler unserer Schule. Mehr Stunden, teilweise 2 Lehrkräfte in einer Klasse geben mehr Raum, um den Ansprüchen aller Schüler in einer Klasse gerecht zu werden. Das gemeinsame Lernen und das soziale Zusammensein bieten viele Möglichkeiten zum Wohle aller unserer Schülerinnen und Schüler, da alle von den erweiterten Angeboten, der zusätzlichen Förderung und der intensiven Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum profitieren können. Auch die Lehrer unserer Schule, aber auch Sie als Eltern profitieren durch das Vorortsein der Kollegin Frau Gabriele Scheller  aus dem Förderzentrum Nördlingen. u.a. durch rasche Beratung und bedarfsgerechte, hilfreiche Tipps oder allgemeine Informationen zur Unterstützung beim Lernen Ihrer Kinder.

Unser Lehrerteam unterstützt Kinder individuell in der Entwicklung ihrer Gesamtpersönlichkeit. Dazu fördern und fordern wir sie, um so Kompetenzen für eine spätere erfüllte Lebensperspektive zu entwickeln.

Unsere inklusive Schule ist eine gute Schule für alle Kinder.

Die inklusive Ausrichtung der Schule war und ist auch im Leitbild der Schule wesentlicher Bestandteil.

 

Das Leitbild unserer Schule lautet:

Humane Schule

Schule mit Herz und Hand

Gefühl und Verstand

Ziel unserer Schule ist es, nicht nur Fach- und Sachwissen, sondern auch Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz zu vermitteln.

Unser Leitsatz ist als Motivation für alle Schülerinnen und Schüler, sowie Mitarbeiter der Schule gedacht.

  • Gemeinsames Lernen und Leben ist uns wichtig
  • Schülerinnen und Schüler lernen ein selbstverantwortliches, kompetenzorientiertes Denken und Handeln
  • Unsere Schule ist eine Schule für alle Kinder: individuelles Fördern und Fordern
  • Unterstützung und Hilfe geben, auch unter Einbezug von außerschulischen Partnern
  • Kooperation und Mitsprache von Schülern und Eltern
  • Ausgrenzung, Gewalt und Diskriminierung haben keinen Platz

Kontakt

Grundschule Monheim

Mittelschule Monheim

Schulstraße 6

86653 Monheim

Tel.: 09091/1815

Fax: 09091/3551

email: verwaltung@schule-monheim.de

 

Außenstelle Buchdorf

Römerweg 9

86675 Buchdorf

Tel.: 09099/407